Angebot!

Narr #14

15 CHF 10 CHF

Demian Lienhard, Raúl Fuertes, Adam Schwarz, Felix BopstDominic Schmiedl, René Frauchiger, Johannes Witek, Lea Sauer, Adi Traar, Lukas Gloor und Daniel Kissling.

Beitrag von David Lüthi und Mirko Leuenberger, Illustrationen von Janos Moser.

 

Kategorie:

Beschreibung

Es ist und bleibt ein waschechtes Narr, das du da in den Händen hältst. Ich weiss, es sieht anders aus. Eigentlich ist es auch ein bisschen anders. Das Narr hat nämlich jetzt einen Magazin-Teil. Darin hat es Platz für alles rund um die Literatur herum. Da stellen wir zum Beispiel in jeder Ausgabe den Autorinnen und Autoren eine Frage. Über die Jahre entstehen dadurch ausführliche Simultaninterviews. Wenn du die Schreibenden also noch nicht kennst, wirst du bald Intimstes von ihnen wissen.

Eine Idee, die uns seit den Anfängen begleitet findet seine Verwirklichung ebenfalls im Magazinteil: Ein narrativistisches Manifest. Den Anfang macht Daniel Kissling, dann gibt er die Definitionsmacht weiter, an die oder den nächsten.

Die Kolumnen von René Frauchiger („Strickmuster“) und Daniel Kissling („Cocktail-Stories“) haben dort auch ihren Platz gefunden. Was ein ziemlicher Wahnsinn ist: Das Narr trägt im Magazin-Teil sogar eine eigene Schrift. Auch der Literaturteil hat eine neue Schrift, ja. Aber der Magazin-Teil ist in Narr gesetzt. Vollbracht haben das Kunststück, sowie auch die Bildergeschichte unser neues Grafik Duo, das wir hier offiziell ganz herzlich begrüssen: David Lüthi und Mirko Leuenberger von Fleisch & Wurst

Was ist denn da noch Narr? Anderes Format, andere Schriften, anderes Logo, anderes Bildkonzept… Die Grundidee. Neue Texte lesbar zu machen. Plattform zu sein. Mit dem Medium Buch experimentieren. Neue Texte drucken. Auch in dieser Nummer.